2 September 2012
tsv auflaufen
tsvmtv1
tsvmtv2
tsvmtv3

TSV Weilimdorf - MTV Stuttgart 0:3 (0:0)

Auftaktniederlage war vermeidbar

Die Spielansetzung an einem Samstag Nachmittag, genau zwischen der 2. Halbzeit der Bundesliga und der Sportschau ist eigentlich unglücklich gewählt. So waren auch nicht allzu viele Zuschauer auf dem Vereinsgelände der TSV Weilimdorf.

Dabei bekamen die knapp 100 Besucher gleich von den ersten Minuten an ein spritziges und abwechslungsreiches Spiel geboten. Bereits in der 2. Minute hatte Gökhan Kucukcdah die TSV Führung auf dem Fuss. Alleinstehend vor dem Tor zirkelte er den Ball knapp am MTV Gehäuse vorbei.

In der 11. Minute erfreute Güney Cömert den TSV Anhang. Zwar ging sein sehenswerter Freistoss am Gehäuse vorbei, aber keiner der Fans hatte zu dieser Zeit an eine Heimniederlage gedacht. Bereits zwei Minuten später vergab seine zweite hochkarätige Chance. Weilimdorfs 9er blieb am gut aufgelegten MTV Keeper hängen.

In der 18. Minute tauchte Gökhan Kucukcdah dann als Flankengeber auf. Allerdings verfehlten Berthold Cömert und Andrea Petragallo den Ball um Zentimeter. In der 23. Minute hatten die Gäste ihre erste Chance. Allerdings nur, weil Weilimdorfs Abwehrspieler Ermias Ghilazghi den Ball bei einer Kopfballabwehr knapp am eigenen Tor vorbei köpfte.

Diese Situation wirkte beim MTV wie eine Hallo Wach Tablette. In den letzten 10 Minuten des Spiels erspielten sich die Gäste mehrere gute Torchancen. Mit der Motivation dieser Torchancen kamen die Kicker vom Killesberg dann auch aus der Kabine.

Nachdem sich die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich zwei gute Torchancen erspielten kam es in der 52. Minute zu einem entscheidenden Zwischenfall. Nach einen Foul von Eugen Weimar an Firat Ekinci sah dieser die Gelb Rote Karte. Im Verlauf des folgenden Freistosses nutzte der eingewechselte Armin Muratovic, mit einem strammen Schuss aus 20 Metern , die Möglichkeit zur 1:0 Führung.

In der 67. Minute war den Gastherren gleich doppeltes Pech zu Teil geworden. Erst landete der Ball von Erimas Ghilazghi an der Latte und den direkt daraus entstandenen Konter nutzten die MTVler zur 2:0 Führung. Raphael Hahn ließ

Weilimdorfs Keeper Martin Bächler keine Chance.

In der 75. Minute sorgte Tom Kunanc, mit einem sehenswerten Fernschuss für den 0:3 Endstand. Zwar zeigten die Weilimdorfer weiterhin eine gute Moral, konnten aber letztendlich keinen Treffer landen. Text und Fotos: RB Sauer

Zusatz von Nili Nil: Der FC Gehenbühl startete mit einen 1:1 beim TSV Korntal in die neue Saison.