26 November 2012
d1weilimdorf

TSV Weilimdorf Jugendfußball:

Weilimdorfer D-Junioren schaffen den Aufstieg in die Leistungsstaffel

A-Junioren: SV Sillenbuch – TSV Weilimdorf 1:2

Der TSV Weilimdorf war fest entschlossen das Unmögliche noch möglich zu machen. Mit einem Sieg und bei einer gleichzeitigen Niederlage des TSV Steinhaldenfeld wäre der Klassenerhalt doch noch möglich gewesen. Weilimdorf begann sehr stark und versuchte sofort Druck auf das Tor der Gastgeber auszuüben. Sillenbuch dagegen konterte stark. Plötzlich gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Weilimdorf schüttelte sich kurz und spielte engagiert weiter. Noch vor der Pause konnte der TSV das Spiel drehen. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings fiel kein Treffer mehr. Nun wurde gespannt auf das Ergebnis aus Steinhaldenfeld gewartet. Leider hatte der TSV Steinhaldenfeld auch gewonnen und somit muss der TSV Weilimdorf den Gang in die Kreisstaffel machen. Hier kann das Ziel nur der sofortige Wiederaufstieg sein.

D-Junioren: TSV Weilimdorf – SSV Zuffenhausen 3:0 (Spielabbruch)

Der TSV Weilimdorf spielte eine sehr gute erste Halbzeit und führte bereits mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel knüpfte die Mannschaft an die Leistung der ersten Halbzeit an. Nachdem die Mannschaft das 3:0 erzielte kam es zum Eklat. Der Zuffenhausener Trainer sorgte mit seinen mehrfachen Beleidigungen und Entgleisungen für den Spielabbruch. Schade, so ein Verhalten hat im Jugendfussball nichts zu suchen. Die Mannschaft freute sich trotzdem über den Sieg, denn sie ist damit verdient in die Leistungsstaffel aufgestiegen.

C1-Juniorinnen: SpVgg Möhringen – TSV Weilimdorf 1:11

Der TSV Weilimdorf begann nach den beiden eher mäßigen Spielen wieder druckvoll und entschlossen. Möhringen konnte nur zu Beginn der Begegnung mithalten. Nachdem Weilimdorf den Druck ständig erhöhte und Treffer um Treffer erzielte, war der Wiederstand gebrochen. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg. Nun braucht die Mannschaft im Nachholspiel gegen den TSV Plattenhardt noch einen Sieg um die inoffizielle Herbstmeisterschaft perfekt zu machen.

C2-Juniorinnen: TSV Weilimdorf – SG Leinfelden-Echterdingen 0:1

Der TSV Weilimdorf spielte gefällig und kombinierte stark. Lediglich gelang es der Truppe nicht genug Druck auf das Tor der Gäste auszuüben. Wenn dann einmal die Lücke gefunden wurde, schloss die Mannschaft die Chancen zu überhastet und unüberlegt ab. Leinfelden erzielte den einzigen Treffer der Begegnung nach einem Tiefschlaf der Weilimdorfer Hintermannschaft.

D1-Juniorinnen: SC Stammheim – TSV Weilimdorf 2:6

Der TSV Weilimdorf ist inoffizieller Herbstmeister mit 18 Punkten und 48:7 Toren aus sechs Begegnungen. Die Mannschaft begann etwas unkonzentriert, konnte aber bereits nach sieben Minuten in Führung gehen. Im weitern Fortlauf der Begegnung ließ sich die Mannschaft fast den Schneid von den Gastgeberinnen abkaufen. Stammheim führte die Zweikämpfe gut und konnte in der zwölften Minute ausgleichen. Dies war zugleich der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit besann sich Weilimdorf auf seine spielerischen Möglichkeiten und setzten Stammheim ständig unter Druck. Die Tore fielen nun wie reife Früchte. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg und der Staffelgewinn zu Buche.

D2-Juniorinnen: TSV Bernhausen – TSV Weilimdorf 5:1

Dieses Spiel hatte zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit waren die Weilimdorferinnen völlig desolat und gerieten mit 5:0 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit spielte sich die Begegnung nur noch in der Bernhausener Spielhälfte ab. Allerdings sprang nur noch der Ehrentreffer heraus./hk

Text und Foto mit freundlicher Unterstützung von Harald Kehrwecker