25 Mai 2014
türkkornwestheim
türkkornwestheim2

FC Gehenbühl II - Türk. FC Kornwestheim 2:1

Kampfgeist hält Gehenbühl am Leben

Die Ausgangssituation war klar. Um nicht abzusteigen brauchten die Kicker aus dem Gerlinger Stadtteil Gehenbühl unbedingt drei Punkte. Dies ausgerechnet gegen die kampfstarken Türken aus Kornwestheim. Obwohl Gehenbühl in der 23. Minute mit 0:1 in Rückstand geriet konnte man in der 34. Minute mit einen Strafstoss ausgleichen und in der 89. Minute mit einem sehenswerten Treffer die drei Punkte einhamsen. Text und Fotos: RB Sauer

lokalderby mai 2014

Lokalderby auf Augenhöhe

FC Gehenbühl - KSG Gerlingen 2:2 (1:0)

Wenn der FC Gehenbühl und die KSG zum Lokalderby antreten ist eine volle Hütte garantiert. Das Lokalderby hat Kultstatus. Aktuell begegneten sich beide Mannschaften in der Kreisliga A. Aufgrund der kritischen Situation beider Vereine musste man von einem spannenden Spiel ausgehen. Den besseren Start hatten die Gastgeber. Mit einem sehenswerten Freistoss von Florian Schramm konnte man mit die schnelle 1:0 Führung erzielen. In der 14. Minute hatten die Gehenbühler eigentlich Alles richtig gemacht. Von Marc Giray, über Florian Schramm, landete der Ball bei Spiridon Kokkinos, der den Ball nicht in die Maschen der Schillerhöhe Kicker versenken konnte. Es dauerte bis zur 28. Minute bis die Gäste eine echte Torchance erspielten. Der 20 Meter Schuss von Gert Müller ging knapp am Gehenbühler Gehäuse vorbei. Zwei Minuten später hätte Spiridon Kokkinos einen Treffer verdient gehabt. Seine sehenswerte Direktabnahme sah zwar spektakulär aus, ging aber über das von Lennart Weisensel gehütete KSG Gehäuse. Kurz vor dem Pausentee hatte sowohl die KSG durch Matthias Fuchs als auch der FC Gehenbühl durch Florian Schramm die Chance ihre Fans noch einmal mit einem Torjubel zu beglücken.

Den besseren Start in die 2. Halbzeit hatten die ehemaligen Landesligisten. Durch einen Abwehrfehler konnte Adrian Rapp den Ausgleich erzielen. Unter den kräftigen Anfeuerungen der starken Gehenbühler Fangemeinde konnte Florian Schramm, nach Flanke von Marc Giray, mit Kopf die erneute Führung der Gehenbühler erzielen. Obwohl die Gehenbühler den Eindruck der motivierteren Mannschaft zeigten mussten Sie sich letztendlich mit einem Remis zufrieden geben. Die KSG erzielte in der 70. Minute den Ausgleich.

Mit dem Sieg muss sich die KSG keine Gedanken um den Abstieg machen, während es für Gehenbühl noch eng werden kann. Text und Foto: RB Sauer