24 April 2012
kunstmann

Begeisterungsstürme für Doris Kunstmann

Andrea Löhle, vom Gerlinger Hauptamt, hat einen schönen aber auch einen sehr verantwortungsvollen Arbeitsplatz. Gemeinsam mit dem Ausschuss für Kultur, Jugend und Sport stellt Frau Löhle jährlich ein phantastisches Theaterprogramm zusammen. In den Monaten September bis April bekommen die Besucher ein Theaterprogramm geboten, welches sich hinter keiner Kreisstadt und teilweise sogar Großstadt verstecken muss. 300 Abos, so Andrea Löhle, werden jedes Jahr gekauft und auf den Vorstellungen in der Gerlinger Stadthalle sind es dann auch mal 500 Besucher. Löhle und ihr Team geben sich Mühe, das Programm reicht von der Schlagerrevue bis zum ernsthaften Theaterstück.

Zum Abschluss der aktuellen Theatersaison hatte Andrea Löhle einen ganz tollen Leckerbissen geboten. Die aus dem Fernsehen bekannte Schauspielerin, Doris Kunstmann, brillierte im Theaterstück Oskar und die Dame in Rosa. Kurz zur Geschichte. Das Stück handelt von einem Jungen, der an Leukämie erkrankt ist. Mit Hilfe einer ehrenamtlichen Helferin findet Oskar den Weg zu Gott und meistert die letzten Tage seines Lebens. Sehr sensibel wird hier das Thema “Sterben und Tod” aufgearbeitet. Teilweise hatte man das Gefühl, man sässe im Olgäle und bekommt den Alltag in einer solchen Klinik mit.

Die Atmosphäre in der Stadthalle knisterte. Sie entlud sich am Ende der Veranstaltung als Doris Kunstmann mit tosenden

Beifall gefeiert wurde. Ihr war es gelungen ein Tabu Thema unserer Gesellschaft einem breiten Publikum nahe zu bringen. Während so manch Besucher noch eine Träne im Auge hatten waren andere noch eifrig am diskutieren. Eine alte Dame traf den Nagel auf den Kopf. Seien wir froh, dass es uns so gut geht.

Nach der Theatersaison ist vor der Theater Saison. Bereits jetzt steht das neue Programm für die Theatersaison 2012/2013 fest. Auch diesmal ist Andrea Löhle ein phantastisches Programm gelungen. Unter anderem dürfen sich Kulturinteressierte auf den Fernsehstar Michael Schanze freuen. Eine Abokarte, für alle sechs Darbietungen kostet zwischen 45 und 70 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der neu gestalteten Webseite der Stadt Gerlingen www.gerlingen.de

Text und Foto: RB Sauer