23 März 2012
f jugend gehenbühl 1
f jugend gehenbühl 2

F-Jugend Lokalderby: Gehenbühl hat Nase vorn

Was in München die Löwen und der FC Bayern sind, ist in Gerlingen die KSG Gerlingen und der FC Gehenbühl, der in diesem Jahr sein 50jähriges Bestehen feiert.

Am Donnerstag kam es zum Vergleich zwischen den F Jugend Kickern beider Mannschaften. In der ersten Halbzeit des Spiel setze Gehenbühls Trainer Thomas Lechler noch mit der zweiten Garde und ging mit 1:5 in die Pause. Allein der Sohn des KSG Trainers Giuseppe Travisano , Christian Travisiano spielte den Gehenbühler Nachwuchs schwindelig.

Doch Trainer Thomas Lechler ist ein Trainerfuchs. In der zweiten Halbzeit brachte der Gehenbühler Trainer seine besten Mannen. Diese drehten das Spiel in einem einzigen Sturmlauf letztendlich zum 6:5 für Gehenbühl. Da in der zweiten Halbzeit die KSG ihre zweite Riege auf dem Platz hatte wussten beide Trainer nicht, wer denn nun die bessere F-Jugend habe.

Man entschied sich noch schnell für ein 10minütiges Spiel, in dem dann beide Vereine ihre besten Jungs auf den Kunstrasen schickten. In einem Spiel, in dem die Gehenbühler mehr Spielanteile hatten, konnten Sie letztendlich mit einem 1:0 Sieg vom Platz.

Für den Unparteiischen Beobachter war eines klar, beide Mannschaften verfügen über sehr gute Jungspieler. Man darf gespannt sein wer beim nächsten Turnier die Nase vorn hat. Trainerfuchs Thomas Lechler freut sich schon. Wir sind immer bereit. Text und Fotos: RB Sauer