1 August 2012
raubtier tiger

Thementag „Raubtiere“ aus der Reihe „Wilde Wochenenden“ der Wilhelmaschule:

Eisbär, Tiger & Co. – Spannende Einblicke ins Reich der Raubtiere

Am Sonntag, dem 5. August 2012, dreht sich beim Thementag der Wilhelmaschule aus der Reihe „Wilde Wochenenden“ alles um Raubtiere – vom Mauswiesel bis zum Sibirischen Tiger. Von 11 Uhr bis 17 Uhr werden die Pädagoginnen der Wilhelmaschule die Besucher ins Reich der Landraubtiere entführen und ihnen die Anatomie und Lebensweise von Löwe und Co. nahe bringen. Der Besuch des Thementags im Wilhelmaschulgebäude unterhalb der Geiervoliere ist im Eintrittspreis der Wilhelma enthalten, Spenden für den Gorillaschutz sind jedoch sehr willkommen.

Wer weiß, dass auch Erdmännchen Raubtiere sind – oder sogar der bambusfressende Große Panda? Und welche Tierarten außerdem in die Ordnung „Carnivora“ gehören und was sie von Pflanzenfressern unterscheidet? Wer es genau wissen möchte und überdies herausfinden will, wie weit ein Tiger springen kann, was ein Marderhund ist und wie ein Wieselgebiss aussieht – der ist beim Thementag „Raubtiere“ am 5. August goldrichtig. Hier erfahren die Besucher an den Info-Ständen der Wilhelmaschule und mithilfe von reichlich Anschauungsmaterial von der Klaue bis zum Schädel alles Wissenswerte über Stammbaum, Systematik, Verbreitung und Artenvielfalt der Karnivoren – und leider auch so manches über die weltweite Bedrohung vieler Raubtierarten. Text und Foto: Wilhelma