19 Mai 2011

 

5 jahre mercedes museum

Das Museum wird 5

Das Mercedes-Benz Museum feiert Geburtstag

Im Jubiläumsjahr des Automobils steht das Mercedes-Benz Museum ganz besonders im Fokus weltweiter Aufmerksamkeit. Seit der Eröffnung im Mai 2006 haben mehr als 3,5 Millionen Besucher aus über 150 Ländern das Museum zu einer festen Größe in der deutschen und internationalen Museumslandschaft gemacht. Als Dankeschön für die Treue ist der Eintritt am 22. Mai 2011 von 11 bis 18 Uhr für alle Besucher kostenfrei.

„Wir sind stolz darauf, dass sich das Mercedes-Benz Museum in den vergangenen 5 Jahren zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt hat“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Geschäftsführer der Mercedes-Benz Museum GmbH. „Das Museum dokumentiert in einzigartiger Weise die Tradition der Marke Mercedes-Benz. Deshalb haben auch wir uns dem Leitgedanken von Gottlieb Daimler verschrieben: 'Das Beste oder Nichts'. Wir arbeiten täglich hart daran, die Qualität des Museumsbesuchs auf höchstem Niveau zu halten und stets noch weiter zu verbessern.“

Zur Feier des Tages erhöht das Mercedes-Benz Museum am 22.Mai 2011 noch einmal seine Drehzahl. Der Tag steht mit zahlreichen Angeboten für große und kleine Automobilfans ganz im Zeichen der Mobilität. Ein besonderes Highlight: Zwei Kartbahnen im Außenbereich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Action, Spaß und Adrenalin pur sind garantiert. Nicht minder faszinierend sind Probefahrten mit einem Nachbau des 125-jährigen Jubilars, dem Benz Patent-Motorwagen, einem historischen Feuerwehrfahrzeug von 1933, sowie mit verschiedenen Mercedes-Benz Neuwagen. An einem solchen Tag darf auch die erste Fernfahrerin der Welt nicht fehlen: Bertha Benz. Sie begleitet die Besucher in historischem Kostüm durch die Ausstellung.

Für Philatelisten ist der Sonderstempel interessant, den die Deutsche Post eigens zum Museumsgeburtstag aufgelegt hat. Vor Ort kann der Stempel auf das seit dem 5. Mai erhältliche Sonderpostwertzeichen gedruckt werden. Die neue 55 Cent-Briefmarke, die als Motiv den Patent- Motorwagen von Carl Benz von 1886 zeigt, nimmt das Mercedes-Benz Museum zum Anlass, ab 26.November 2011 eine Sonderausstellung „125 Jahre Automobilgeschichte in Briefmarken“ zu zeigen.

Die Darstellung der Automobilgeschichte hat beim Erfinder des Automobils Tradition. Museale Präsentationen reichen bis 1923 zurück. Mangelnde Erweiterungsmöglichkeiten im Museum von 1986 führten 2001 zu dem spektakulären Entwurf des Architekturbüros UN Studio aus Amsterdam mit Ben van Berkel und Caroline Bos. Nach einer knapp bemessenen Bauzeit von nur zweieinhalb Jahren wurde das Museum den Besuchern am 19. Mai 2006 feierlich übergeben. Die Ausstellungskonzeption verantwortete das Stuttgarter Architekturbüro HG Merz. Seit 2006 können in dem mittlerweile mehrfach mit Architektur- und Design-Preisen ausgezeichneten Museum auf 16 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche 125 Jahre Automobilgeschichte lückenlos erlebt werden.

Programmübersicht für den Jubiläumstag

11.00 bis 18.00 Uhr

Probefahrten mit historischen und neuen Mercedes-Benz Fahrzeugen:

-Benz Patent-Motorwagen (Nachbauten)

-Feuerwehrfahrzeug, Baujahr 1933

-SLK, C-Klasse und C-Klasse T Modell, CLS, E-Klasse Cabriolet und Coupé

Fotopoint Transformers III

Open Air Kartbahnen (ab 5 Jahre sowie ab 12 und 16 Jahre)

Carrera-Rennbahn

Mobilitätschecks mit der SG Stern Stuttgart

Sport- und Bewegungsspiele mit der Wii-Konsole

Gastronomisches Angebot im Außenbereich und im Restaurant (kostenpflichtig)

Sonderpostamt der Deutschen Post. Ausgabe von Ersttagstempeln und Verkauf von Sonderpostwertzeichen

Jubiläumsangebote im Shop: limitierter Chronograph „Montre Classic“, SLS GT 3 Museum Edition 5 Jahre, limitierte Mercedes-Benz Style Buttons

Themenführungen

Bertha Benz 10.00 & 13.00 Uhr

Mercedes-Benz Design at School 10.30 Uhr

Das waren Zeiten 11.00 & 14.00 Uhr

Kunstführung 11.00 & 13.30 Uhr

125! Jahre Automobil 11.30 & 14.30 Uhr

Silberpfeile 12.30 & 16.00 Uhr

Mythos 6 – der Weg zur emissions-

freien Mobilität 15.30 Uhr

Nutzfahrzeuge 16.00 Uhr

Weitere Angebote für Kinder- und Jugendliche

Holzauto (Modell Mercedes Simplex) zusammenbauen und bemalen (ab 3 Jahre)

Kinderführungen (4-6 Jahre): 10.15, 13.15 & 15.15 Uhr

Kinderführungen (7-10 Jahre): 10.30, 13.30 & 15.30 Uhr

Museumsrallye (ab 5 Jahre): 11.30 & 14 Uhr

Workshop Brennstoffzelle (ab 10 Jahre): 13.30 – 15.30 Uhr

Im Bistro „Daimlers“ der Mercedes-Benz Niederlassung wird der „Große Preis von Spanien“ von 14 bis 16 Uhr übertragen.

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Aktuelle Informationen gibt es für Besucher im Classic Kundencenter unter
Telefon 07 11 / 17 - 30 000 oder online unter
www.mercedes-benz-classic.com .

Foto und Text: Pressestelle

guido europapark

Kein Mensch ist perfekt

am 17. Mai fand im Europa-Park der Tag des sozialen Engagements, eine vom Caritas-Verband organisierte Veranstaltung, statt. „Kein Mensch ist perfekt“ lautet das Motto der diesjährigen Caritas-Kampagne. Rund 900 geladene Gäste trafen sich um 10 Uhr im Europa-Park Dome um sich die Unterhaltungsshow von, mit und für Menschen mit Behinderung anzuschauen. Nachdem sie lange darauf hin gefiebert hatten, konnten sie an diesem Tag auf der Bühne im Europa-Park Dome zeigen, welches Potenzial und welche Talente in ihnen stecken. Artisten wie die „Hawa Band“ aus Singen, die Tanzgruppe „Allegria“ aus Freiburg, der Schulzirkus „Karozi“ St. Josefshaus Herten und viele

weitere boten mit tollen Darbietungen von Rock-Musik über Zirkus bis hin zu Chor- und Tanzeinlagen den Besuchern ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Showprogramm.

Der bekannte Schlagersänger Guildo Horn moderierte mit viel Witz und Charme durchs Programm und sorgte für beste Stimmung beim Publikum. Mit seiner Frage: „Der Applaus ist das Brot der Künstler, wollt ihr ihnen etwas zu essen geben?“ brach das begeisterte Publikum in tosenden Applaus aus und startete eine regelrechte Jubelwelle. Nachdem die „Hawa Band“ ihren Auftritt mit „We are the World“, die Gruppe „ChorSage“ das Lied „Du und ich und ihr“ oder die Fastnachtsgruppe CV Singen den Kuhsong bravourös meisterten, interviewte Guildo Horn Jürgen Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, Monsignore Bernhard Appel, Diözesan-Caritasdirektor, und Egon Engler, Vorstand Caritasverband Freiburg Stadt e.V.. Nach einem kurzweiligen Vormittag mit viel Spaß und Unterhaltung konnten die Gäste die Gelegenheit nutzen, den Nachmittag bei märchenhaften Begegnungen oder in einer der vielen Attraktionen im Europa-Park zu verbringen.

Text und Foto: Pressestelle Europa Park