16 Dezember 2012
alesiakampfende2
alesia kampf

Alesia Graf auch als Promoterin erfolgreich

Die hübsche Liliane Martinez hatte sich viel vorgenommen. Sie wollte für die Niederlage vor 7 Jahren Revanche nehmen. Doch die Schönheit aus der Dom. Republik hatte keine Chance. Nachdem man sie zwei mal angezählt hat, hatte der Ringrichter ein Einsehen und beendete den einseitigen Kampf in der 6. Runde.

Alesia Graf hat (fast) allen Grund zur Freude, Die Stimmung im Stuttgarter Autohaus war phantastisch. Das Publikum fachkundig und war selbst bei den Vorkämpfen schon an Ring. 300 Besucher verwandelten das Autohaus eines Mitsubishi Händlers in ein echtes Gym. Boxatmosphäre wie in der guten alten Zeit. Keine Schickimicki Typen die sich vor die Kamera drängen, sondern echte Boxfreunde. Neben den Vorkämpfen sorgten die Cheerleaders vom MTV Stuttgart und Sängerin Jenny für die kurzweilige Unterhaltung.

Alles hätte so schön sein können. Leider musste Frau Dr. med. Tanja Burk, die mit 36 Jahren das erste mal in einen Boxring stieg, in der zweiten Runde, nach einem k.o. Schlag ärztlich betreut werden und musste aus Vorsorgegründen ins Krankenhaus. Wir hoffen dass es der sympathischen Ärztin bald wieder besser geht.

Die Meinung der Zuschauer war ganz klar. Es wäre schön, wenn Graf Promotion weitere Veranstaltungen organisieren würde. Gerade die Sportstadt Stuttgart und seine Region brauchen solche Boxabende. Wir bleiben am Ball. Euer Nili Nil.