14 Oktober 2013
remshalden1
remshalden2

SV Remshalden - TSV Weilimdorf 6:0 (1:0)

Wenn man schon mal kein Glück hat, dann kommt garantiert das Pech noch dazu. Vor dem Auswärtsspiel gegen den SV Remshalden musste Trainer Steffen Buchholz auf so viele Spielerinnen verzichten, dass er nur zu zehnt antreten konnte. Das Spiel war gerade mal 4. Minuten gelaufen, da prallte die Weilimdorfer Torhüterin mit einer Gegenspieler zusammen. Glücklicherweise konnte die Keeperin nach einer kurzen Behandlung weiter spielen. Zwanzig Minuten später musste Tanja Neumaier verletzt von Platz. Die 9 Spielerinnen stellten sich erst mal hinten rein und versuchten das Tor sauber zu halten. Doch in der 25. Minute musste Katja Zäbisch zum ersten mal den Ball aus den eigenen Maschen holen.

Obwohl sich die Spielerinnen mit einer phantastischen Moral und Kampfeinsatz gegen die drohende Niederlage stemmten, gelangen den Gastgeberinnen fünf weitere Tore. Trotzdem war Steffen Buchholz begeistert. Meine Mädels haben bis zum letzten Blutstropfen gekämpft. Trotz der personellen Übermacht erspielte sich Lena Kufeld drei hochkarätige Torchancen. RB Sauer

TSV Weilimdorf Jugendfußball:

A-Junioren: TSV vs. SV GW Sommerrain 1:1 (1:0)

Unnötiger Punktverlust - 1:1 Unentschieden gegen SV Grün-Weiß Sommerrain

Die A-Junioren des TSV wollten nach der Niederlage im Pokal gegen den SV Bonlanden, ihre Siegesserie in der Liga fortsetzen um weiterhin im Aufstiegskampf mitzumischen.

 

Von der ersten Minute an war die Mannschaft kämpferisch da, leider aber vermisste sie ihr spielerisches Können. Es fehlte an diesem Tag ein kontrollierter Spielaufbau. Aus dem Mittelfeld folgten viele Einzelaktionen die aber keine Früchte trugen. In der 39. Spielminute gelang Dennis Karabulut das 1:0 durch einen Freistoß. Der Ballbesitz war klar auf der Seite der Giebel Elf, der Gegner war aber immer stets gefährlich für einen Konter. So ging man mit einer knappen 1:0 in die Halbzeitpause.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff foulte Dominik Kempf den Stürmer des Gegners, so blieb dem Unparteiischen nichts anderes übrig als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Der Gegner verwandelte diesen souverän zum 1:1. Dieses Tor beflügelte den Gegner, dieser nun die drei Punkte aus Weilimdorf entführen wollte und kämpfte um jeden Ball, dadurch ergab sich die eine oder andere 100% Torchance die aber der Schlussmann des TSV´s Leon Gramer unter vollen Einsatz wettmachen konnte. Von Weilimdorf sah man leider nicht mehr viel.

Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden, mit dem die Giebel Elf noch aus eigener Kraft auf die zwei Aufstiegsplätze klettern kann. Nächsten Samstag geht es gegen den Nachbarn, die SG Weilimdorf, diese momentan Platz 1 belegen. Nur mit einer anderen Einstellung zum Spiel kann die Mannschaft die drei wichtigen Punkte nächsten Samstag holen. Für Unterstützung zum Derby würden sich die Jungs natürlich freuen.

D2-Juniorinnen: TSV vs. TSV Mühlhausen 0:5 (0:2)

Die Mannschaft ging mit sehr großem Respekt in die Begegnung. Kaum war das Spiel angepfiffen stand es auch schon 0:1. In der 3. Minute fiel bereits das 0:2. In den folgenden zehn Minuten verhinderte Carolin Mohnhaupt mit sehr starken Paraden einen höheren Rückstand. Danach gelang es der Trainerin die Mannschaft aus dem Tiefschlaf zu holen. Danach war das Spiel ausgeglichener und Lisa Seipp hatte die eine oder andere Chance auf den Anschlusstreffer.

Auch nach dem Seitenwechsel war das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der Begegnung ließ bei Weilimdorf die Konzentration nach und so kam Mühlhausen noch zu drei weiteren Treffern. Am Ende hatten die Gäste verdient gewonnen, wenn auch etwas zu hoch.

E3-Junioren: MTV Stuttgart IV vs. TSV 2:8 (1:3)

Der TSV Weilimdorf begann sehr nervös und konnte in der ersten Viertelstunde auch beste Möglichkeiten nicht nutzen. Wie es im Fußball oftmals ist, wenn man seine Chancen nicht nutzt, mussten die Jungs dann erfahren. Mit einem strammen Schuss ging der MTV in der 16. Minute in Führung. Dieser Treffer war aber der Weckruf für Weilimdorf und in nur drei Minuten wurde das Spiel gedreht. Samet erzielte einen blitzsauberen Hattrick zum Halbzeitstand von 1:3.

In der zweiten Halbzeit spielte der TSV endlich konsequenter, gewann viele Zweikämpfe und erzielte weitere Treffer durch Justin, Niklas und Sezer zum 1:6. Es folgten weitere Großchancen, jedoch zunächst ohne weiteren zählbaren Erfolg. Paul konnte dann einen Eckball unhaltbar direkt im Tor versenken, nachdem er kurz zuvor nach Pech mit einem Lattenschuss hatte.

Im Gefühl des sicheren Sieges rückte die Hintermannschaft des TSV zu weit auf und ein MTV`ler konnte völlig frei zum 2:7 verkürzen. Es folgten noch weitere schöne Spielzüge, wovon Mert einen zum Endstand von 2:8 abschloss.

Nachdem die E3 alle bisherigen vier Spiele gewonnen hat, steht sie nun auf einem tollen zweiten Tabellenplatz.

E-Juniorinnen: TSV vs. SGM Heumaden/Sillenbuch/Birkach 3:5

In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel hatten die TSV-Mädchen das Glück leider nicht auf ihrer Seite und unterlagen mit 3:5.

Bis fünfzehn Minuten vor Spielende stand es durch die Treffer von Alina Stenti und Jasmin März 2:2. Kurz darauf erzielten die Gäste zwei Tore zum 2:4. Hoffnung kam auf, als Kim Maier fünf Minuten vor Spielende auf 3:4 verkürzte.

Die TSV-Mädchen drängten auf den Ausgleich, bekamen aber kurz vor Schluss noch ein Gegentor.

Ein Lob an die gesamte Mannschaft, die alles gegeben, und bis zum Schluss einen tollen Einsatz gezeigt hat. Wir danken Harald Kehrwecker für die Berichte